M V T Startseite Startseite Sportgruppen Sportgruppen Archiv Archiv Impressum Impressum Über uns Mitgliedschaft Kontakt
TV Mettingen 1930 e.V.
Über uns Über uns Prävention Jugendschutz
Prävention / Jugendschutz Maßnahmen für alle im Kinder,- und Jugendbereich Tätigen im Turnverein Mettingen Zur Vorbeugung und Verhinderung sexueller Gewalt im sportlichen Bereich der Kinder,- und Jugendarbeit unterzeichneten alle verantwortlichen Trainer und Übungsleiter/innen des TV Mettingen den Ehrenkodex. Ebenfalls wurde ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt. Unser Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass Kinder,- und Jugendliche im Turnverein Mettingen frei sind von jeglicher Art von Gewalt. Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Turnvereins Mettingen treten für die positiven Dinge des Sports ein; denn Bewegung, Spiel und Sport bieten eine Chance, positive Wirkungen für die Bildungs,- und Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder bereits ab dem Kleinkindalter zu erreichen. Stephanie Diekmann ist Ansprechpartnerin in Sachen sexualisierter Gewalt beim Turnverein Mettingen. Sie wurde diesbezüglich fortgebildet und untersteht in dieser Thematik unmittelbar dem Vorstand.
EHRENKODEX des Landessportbundes NRW für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sport, die mit Kindern, Jugendlichen und/oder jungen Erwachsenen arbeiten oder sie betreuen. Hiermit verpflichte ich mich, dem persönlichen Empfinden der mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Vorrang vor meinen persönlichen Wünschen und Zielen zu geben. jedes Kind, jeden Jugendlichen und jeden jungen Erwachsenen zu achten und seine Entwicklung zu fördern. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Selbstverwirklichung zu angemessenem sozialen Verhalten anderen Menschen gegenüber anzuleiten. sportliche und sonstige Freizeitangebote für die Sportorganisationen nach dem Entwicklungsstand der mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auszurichten und kind- und jugendgerechte Methoden einzusetzen. den mir anvertrauten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen entsprechende Rahmenbedingungen für sportliche und außersportliche Angebote durch die Sportorganisationen zu schaffen. das Recht des mir anvertrauten Kindes; Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf körperliche Unversehrtheit und Intimsphäre zu achten und keine Form der Gewalt sei sie physischer, psychischer oder sexueller Art auszuüben. den mir anvertrauten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen für alle sportlichen und außersportlichen Angebote durch die Sportorganisationen ausreichende Selbst- und Mitbestimmungsmöglichkeiten zu bieten. Vorbild für die mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu sein, die Einhaltung von sportlichen und zwischenmenschlichen Regeln zu vermitteln und nach den Regeln des Fair-Play zu handeln. eine positive und aktive Vorbildfunktion im Kampf gegen Doping und Medikamentenmissbrauch sowie gegen jegliche Art von Leistungsmanipulation zu übernehmen. beim Umgang mit personenbezogenen Daten der mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Datenschutzbestimmungen einzuhalten. einzugreifen, wenn in meinem Umfeld gegen diesen Ehrenkodex verstoßen wird und Professionelle Unterstützung hinzuzuziehen (kommunale Beratungsstellen, Landessportbund NRW) sowie die Verantwortlichen z.B. Vorgesetzte/Vorstand auf der Leitungsebene zu informieren. diesen Ehrenkodex auch im Umgang mit erwachsenen Sportlerinnen und Sportlern einzuhalten.