Aufstieg in die Landesliga

In der laufenden Hallenboccia-Saison reisten die Boccia-Spieler*innen des TVM am ersten Maiwochenende zum abschließenden Spieltag nach Ahaus.

Die erste Mannschaft war nach dem ersten Spieltag in Mettingen noch ungeschlagen und wollte nun den Aufstieg perfekt machen. Allerdings lief es zunächst gar nicht so gut: Das erste Spiel ging im letzten Satz knapp verloren und im zweiten Spiel reichte es trotz einer Drei-Punkte-Führung nur zu einem Unentschieden. Dann konnte sich die Mannschaft mit Philip Bühren, Christina Etgeton und Dennis Kuhl (Sarah Auffahrt fehlte urlaubsbedingt) deutlich steigern und sicherte sich mit zwei abschließenden Siegen doch noch den 1. Platz, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigt.

Die zweite Mannschaft belegte in der Endabrechnung den 5. und die dritte Mannschaft den 9. Platz von 10 Mannschaften.

Das ist insgesamt eine sehr positive Bilanz nach zwei Jahren Wettkampfpause. Noch erfreulicher ist allerdings, dass trotz der Corona-bedingten Pause alle Sportler*innen dem Verein treu blieben und sogar noch weitere Spieler*innen für diese Sportart begeistert werden konnten.

Ähnliche Artikel