Anna und Paul Kamp starteten am vergangenen Samstag im belgischen Oordegem im 1500m Lauf. Für beide ist es der erste Wettkampf außerhalb Deutschlands, dementsprechend angespannt waren die Läufer vom TV Mettingen. Um 21:30 Uhr startete der 1500 Meter Lauf von Anna. Insgesamt 90 Athletinnen sind für die gleiche Strecke gemeldet und in vier Läufen aufgeteilt. Die Mettingerin ist mit ihrer Bestzeit im zweitschnellsten Lauf eingeteilt. Das Tempo in dem Rennen wird durch eine Pacemakerin dominiert, die über 1000 Meter das Feld anführt. Anna Kamp kann sich mit einer Zeit von 4:47,40min den 2. Platz ihres Laufes sichern und freut sich über eine neue persönliche Bestzeit über die 1500 Meter. Zusätzlich qualifiziert sie sich mit dieser Zeit für die Deutschen Meisterschaften der U23, die im Juli stattfinden werden.

Um 21:50 Uhr startete ihr Bruder Paul. Bei den Männern sind 140 Athleten für die 1500 Meter gemeldet, Paul kommt mit seiner Bestzeit in den ersten und damit schnellsten Lauf. Der Pacemaker läuft in diesem Lauf den ersten Kilometer in 2:30min, was für den erfahrenen Läufer vom TV Mettingen etwas schnell ist. Er kann sich jedoch im Mittelfeld positionieren und wird von der starken Konkurrenz mitgerissen. Beim Blick von Paul auf die Uhr am Ziel ist die Freude nicht zu übersehen. Die Zeit von 3:54,30min Zeit bedeutet für den Athleten nicht nur eine neue persönliche Bestzeit, sondern gleichzeitig das Ticket für die Deutschen Meisterschaften der U23. Die Normzeit für die deutsche Meisterschaft liegt bei 3:57,50min und wurde von dem Mettinger Läufer deutlich unterboten.

Paul Kamp zeigte sich nach seinem Lauf neben seiner jubelnden Schwester überglücklich: „Der weite Weg nach Belgien hat sich mehr als gelohnt, das harte Training zahlt sich endlich aus und wir fahren zur DM im Juli!“ Auch Anna zeigte sich sehr zufrieden über einen ersten sehr erfolgreichen Wettkampf auf internationalem Boden, der mit Qualifikationen und Bestzeiten belohnt wurde.

Ähnliche Artikel