Am Karnevalssamstag fand in der Berentelg-Halle nach einer zweijährigen Wettkampfpause der Oberliga-Spieltag im Hallenboccia statt. Da zwei Mannschaften kurzfristig abgesagt hatten, wurde ein Vierer-Turnier gespielt. Die erste Mannschaft des TVM zeigte an diesem Tag ihre Qualitäten und konnte alle Spiele für sich entscheiden. Nach zwei souveränen Siegen – unter anderem gegen die starke Mannschaft aus Lübbeke – wurde es allerdings im letzten Spiel noch einmal richtig spannend. Hier lag man gegen die eigene Drittvertretung fast aussichtslos mit 11 : 15 zurück, konnte dann aber im letzten Satz mit einem überragenden 5 : 0 das Spiel noch einmal drehen. Damit haben Sarah Auffahrt, Dennis Kuhl, Christina Etgeton und Kapitän Philip Bühren gute Chancen, beim zweiten Spieltag in Ahaus den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen. Dort wollen dann auch die zweite und dritte Mannschaft weitere Punkte holen.

Ähnliche Artikel